Systemische Einzeltherapie

 

Gerne unterstütze ich Sie zum Beispiel bei folgenden Problemen:

 

  • Ängste

  • Depressionen

  • Erschöpfungszustände, Stress

  • Reaktionen auf schwere Belastungen

  • Posttraumatische Belastungsstörung und Komplexe Traumafolgestörungen (Traumatherapie)

  • Essstörungen

  • Psychosomatische Störungen

  • Süchte

  • Persönlichkeitsstörungen 
    (z.B. Borderline-Persönlichkeitsstörung)

  • Psychosen

  • u.a.

 

Allzu verständlich ist es, wenn Menschen, die in ihrem Alltag durch Angst- und Panikattacken sehr eingeschränkt sind, das Bedürfnis haben ihre Angst bekämpfen oder loswerden zu wollen und nach einem angstfreien Leben streben. Oftmals werden sie hier enttäuscht, da sich die Angst nicht so einfach bekämpfen lässt und sich in unterschiedlichen Körperempfindungen widerspiegelt. 

 

Gerne unterstütze ich Sie einen Umgang mit Ihrer Angst/ Ihren Ängsten zu finden.

 

Auch Depressionen gehören heute zu den häufigsten seelischen Erkrankungen. Verstärkt werden sie zumeist durch Stress, Überforderungssituationen sowie auch durch das in unserer heutigen Gesellschaft übliche Streben nach Selbstoptimierung. Betroffene fühlen sich sehr niedergeschlagen, erschöpft und antriebslos und können Interessen und alltäglichen Dingen nur noch sehr schwer nachgehen. Auch hier ist es naheliegend, dass Menschen ihre Depression einfach loswerden wollen und daran zweifeln je einen passenden Umgang mit der Depression zu finden.

 

Gerne möchte ich Ihre Neugierde auf einen systemischen Umgang mit Krisen, Konflikten und einer möglichen Veränderung wecken.

Systemische Therapie ist dabei ein eigenständiges psychotherapeutisches Verfahren, welches im Dezember 2008 durch den Wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie der Bundesregierung als Therapieverfahren anerkannt wurde.

Ursprünglich aus der Familientherapie entwickelt, orientiert sie sich heute stärker an systemisch-konstruktivistischen Grundideen. Dabei schätze ich vor allem ihre wertschätzende und ressourcenorientierte Haltung.

 

In meinem Verständnis ist die systemische Therapie mehr als nur eine psychotherapeutische Methode. Sie ist vielmehr eine philosophische Haltung darüber, wie man dem Leben begegnen möchte. Dabei bleiben Sie stets Experte für Ihr Anliegen. 

 

Erleben ist für mich dabei das Ergebnis von Aufmerksamkeitsfokussierung. Dabei erzeugen wir zwar nicht unser Leben selbst, aber im Wesentlichen unser Er-Leben.

Durch die Gestaltung der Gegenwart bestimmt der Mensch hierbei welche Wirkung er Vergangenem und Zukünftigem erlaubt.

 

Gerne begleite ich Sie bei der Gestaltung Ihrer Gegenwart.

Systemische Einzeltherapie & Traumatherapie können vorrausichtlich erst ab November 2020 angeboten werden.

Ursprünglich aus der Familientherapie entwickelt, orientiert sie sich heute stärker an systemisch-konstruktivistischen Grundideen. Dabei schätze ich vor allem ihre wertschätzende und ressourcenorientierte Haltung.

 

In meinem Verständnis ist die systemische Therapie mehr als nur eine psychotherapeutische Methode. Sie ist vielmehr eine philosophische Haltung darüber, wie man dem Leben begegnen möchte. Dabei bleiben Sie stets Experte für Ihr Anliegen. 

 

Erleben ist für mich das Ergebnis von Aufmerksamkeitsfokussierung. Dabei erzeugen wir zwar nicht unser Leben selbst, aber im Wesentlichen unser Er-Leben.

Durch die Gestaltung der Gegenwart bestimmt der Mensch hierbei welche Wirkung er Vergangenem und Zukünftigem erlaubt.

 

Gerne begleite ich Sie bei der Gestaltung Ihrer Gegenwart.

Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte...

 

Im nächsten Leben würde ich versuchen,

mehr Fehler zu machen.

Ich würde nicht so perfekt sein wollen.

Ich würde mich mehr entspannen.

Ich wäre ein bisschen verrückter,

als ich es gewesen bin.

Ich würde viel weniger Dinge so ernst nehmen.

Ich würde nicht so gesund leben.

Ich würde mehr riskieren,

würde mehr reisen,

Sonnenuntergänge betrachten,

mehr bergsteigen,

mehr in Flüssen schwimmen.

Ich war einer dieser klugen Menschen,

die jede Minute ihres Lebens

fruchtbar verbrachten.

Freilich hatte ich auch

Momente der Freude,

aber wenn ich noch einmal

anfangen könnte,

würde ich versuchen,

viel mehr gute Augenblicke zu haben.

Falls Du es noch nicht weißt:

Aus diesen besteht nämlich das Leben;

nur aus Augenblicken – vergiss nicht den jetzigen.

Wenn ich noch einmal leben könnte,

würde ich von Frühlingsbeginn an

bis in den Spätherbst hinein barfuß gehen.

 

Wenn ich das Leben noch vor mit hätte.

 

 

 Jorge Luis Borges